Am 19. April verstarb im Alter von 59 Jahren unser, in der Ettelner Dorfgemeinschaft äußerst engagierter, 1. Vorsitzender Willi Meyer.

Zusammen mit seiner Ehefrau Luzi betreute Willi ehrenamtlich die Ettelner Seniorengemeinschaft bei zahlreichen Ausflügen und Veranstaltungen. Neben seiner Mitgliedschaft im Angelsportverein, dem Heimat- und Verkehrsverein, der Freiwilligen Feuerwehr und dem Vorstand der Jagdgenossenschaft war Willi mehr als 40 Jahre Mitglied der St. Jakobus Schützenbruderschaft Etteln.

Die PaukeSein Hauptengagement galt jedoch dem Tambour-Corps Etteln. Als 15-jähriger trat er dem Verein 1964 bei und war in der 75-jährigen Vereinsgeschichte seit 44 Jahren aktives Mitglied. In all den Jahren hat er bei kaum einem Auftritt als zuverlässiger Musiker an der Pauke gefehlt. Im Jahre 1989 übernahm er das Amt des 2. Vorsitzenden. Bereits im Folgejahr wurde er zum 1. Vorsitzenden gewählt und hat dieses Amt bis zu seinem Tod ausgeübt. Für die Schützen- und Musikvereine in Etteln und Umgebung war er stets ein kompetenter Ansprechpartner. Das Tambour-Corps Etteln verliert einen Kameraden, der sich in uneigennütziger Art und Weise für das Wohl des Vereines und der Vereinsmitglieder eingesetzt hat. Er wird somit nicht nur im Vorstand eine große Lücke hinterlassen.

Das Tambour-Corps Etteln wird am Mittwoch, 23. April um 14.30 Uhr uniformiert zum letzten Geleit für Willi antreten.

Der Vorstand